Aktuelles    -     Veranstaltungen    -     Ankündigungen

 

2021

 

Freitag, 19. März 2021      ab 20:15 Uhr

 

Die uns Helfer waren in der Not….

 

Veranstaltung von GEDOK Heidelberg und Interkulturellem Zentrum Heidelberg im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

 

Aus dem von Dr. Norbert Giovannini herausgegebenen Buch „Stille Helfer“ stellen GEDOK-Literatinnen und darstellende Künstlerinnen widerständige Heidelberger Frauen vor, die mit Mut und Selbstbewusstsein dem Nazi-Terror trotzten und den Verfolgten wirksame Hilfe leisteten.

Gemeinschaftsprojekt von Dr. Norbert Giovannini (ehemaliger Fachleiter für Lehrerbildung, Dozent an der PH Heidelberg) und der GEDOK Heidelberg.
Mit: Dr. Norbert Giovannini, Adriana Carcu, Heide-Marie Lauterer, Gerhild Michel, Dorothea Paschen, Gudrun Reinboth, Sonja-Viola, Senghaus, Marion Tauschwitz, Helga Karola Wolf.

Die Zugangsdaten für Zoom finden Sie im Folgenden, im Anhang finden Sie auch eine Anleitung:
https://us02web.zoom.us/j/84676977610?pwd=Ti80allLblpWa25XYkc3RDJkYVloQT09

Passcode: 487713
Die Veranstaltung wurde bereits auch auf Facebook und Youtube erstellt, gerne können Sie sie in Ihren Netzwerken teilen J
Facebook: https://www.facebook.com/events/220282559842074
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=pvxG67zhrh0 

 

NORBERT GIOVANNINI:       Impuls-Vortrag

1.GERHILD MICHEL:            Marie Clauss

2.HEIDE-MARIE LAUTERER:  Marie Baum

3.SONJA VIOLA SENGHAUS: Elisabeth von Thadden

4.DOROTHEA PASCHEN:       Stefanie Pelissier

5.MARION TAUSCHWITZ:     Frieda Müller

6.HELGA WOLF:                  Helene Pretorius

7.ADRIANA CARCU:            Leontine Goldschmidt

 

Volkshochschule Dossenheim

 

Donnerstag 22. April 2021  19:00-20:30 Uhr

Vortrag: Juden vs Nichtjuden: Verhältnis in unserer Region

 

In einem knapp einstündigen Beitrag wird Norbert Giovannini die spannungsreiche und wechselvolle Geschichte von Juden und Nichtjuden in der Geschichte der Stadt Heidelberg und der Region an beispielhaften Aspekten vom Mittelalter bis in die Gegenwart erläutern. Sichtbar wird, dass nicht nur Vorurteile und Ablehnung, sondern auch wechselseitige Akzeptanz und Wertschätzung diese Geschichte bestimmt haben, bis zum radikalen Bruch im Nationalsozialismus. Umso dringlicher, auch für diese Zeit die Rolle der couragierten Helfer*innen zu beleuchten. Ein Blick folgt auch in die Nachkriegszeit und auf die heutige Situation.

Anmeldung unter: https://www.vhs-dossenheim.de/vhs-dossenheim-kurs.php?nr=211-1055

Volkshochschule Dossenheim

 

September 2021 - genauer Termin wird bekannt gegeben

Exkursion - Rundgang durch das jüdische Heidelberg

 

Ein Rundgang durch Heidelberg zu Stationen der Begegnung von jüdischem und nichtjüdischem Leben durch die Epochen der Stadtgeschickte. Mittelalterliche Gemeinde, Neuzeit, Emanzipation im 19. Jahrhundert, Verfolgungsgeschichte, Neuanfang nach 1945. Eingeschlossen sind der alte jüdische Friedhof im Klingenteich, Gedenkstätten und Orte die Heidelberger Altstadt. Dauer ca. 2 Stunden, männl. Teilnehmer mögen bitte auf dem Friedhof eine Kopfbedeckung tragen.

Dozent:  Dr. Norbert Giovannini

Anmeldung unter:  https://www.vhs-dossenheim.de/vhs-dossenheim-kurs.php?nr=211-1056


Anrufen

E-Mail

Anfahrt